Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

a&k Studienreise

Inhalt

This is a debugging block

Plovdiv

a&k Studienreise
11.9.09-21.9.09 | Bulgarien - Unbekanntes erschliessen

FEUERTANZ ZUM SCHWARZEN MEER - НЕСТИНАРСКИ ТАНЦ НА ЧЕРНО МОРЕ

"Ganz Bulgarien ist wie ein Garten", rief Le Corbusier aus, als er 1911 durch den Balkan reiste und in sein Reisetagebuch notierte "Prototyp" unter der Skizze eines schlichten, funktionalen Hauses im Dorf Kazanlak. Er pries die organisch gewachsene Struktur der Stadt Veliko Tarnovo. In den Dörfern des Balkans sammelte er Inspirationen, die sein Werk prägen sollten. Dort liegt eine Quelle unerschöpflicher kultureller Vielfalt, auf die junge Architekten greifen können. "Bulgaria, Young Architects", war Thema einer Ausstellung während der letzten Architektur-Biennale in Venedig, im September 2008. In einer Installation von hängenden Zylindern stellten neun ausgewählte Architektenteams ihre Projekte und Visionen dar. Auf der Aussenseite waren die Verfasser abgebildet, einige von ihnen waren zur Eröffnung der Biennale aus Bulgarien angereist, eine interessante Gegenüberstellung von Abbild und Realität.

Helsinki

a&k Studienreise
26.5.09-1.6.09 | Helsinki, Turku, Normakku, Pori, Jyväskylä, Joensuu, Imatra, St. Petersburg

FINNLAND - ST. PETERSBURG, KONTRASTE

Der Grundstein für die Entwicklung der finnischen Architektur wurde 1879 gelegt, als die polytechnische Hochschule in Helsinki in Polytechnisches Institut umbenannt wurde (ab 1908 Technische Hochschule). Im Rahmen dieser Neustrukturierung entstand Finnlands erste akademische Ausbildungsstätte für Architekten. Bemerkenswert dabei war, dass von Anfang an auch Frauen zugelassen waren, was für die damalige Zeit sehr ungewöhnlich war. Im Mai 1897 brachte das Institut die ersten namhaften Architekten hervor: Das Trio Hermann Gesellius, Armas Lindgren und Eliel Saarinen. Während sich das Trio nach einigen Erfolgen schon 1904 auflöste, setzte Saarinen sein Werk erfolgreich fort, er baute das Nationalmuseum und den Hauptbahnhof in Helsinki. Diese Bauten sind der nationalromantischen Periode zuzurechnen.

Hagia Sophia (Foto: www.sixintheworld.com)

a&k Studienreise
6.5.09-10.5.09 | Istanbul

Istanbul

Am Rande Europas gelegen und von der Architektur- und Stadtdiskussion weitgehend unbemerkt, ist die Metropole am Bosporus auf deutlich über 10 Mio Einwohner und damit zu einem der grössten und dichtest urbanisierten Gebiete des Kontinents herangewachsen.

Jaipur - Amber Fort

a&k Studienreise
14.11.08-2.12.08 | Rajasthan, Mumbai, New Delhi, Chandigarh und Ahmedabad

NORD INDIEN

Schwerpunkte sind die Hindu- und Mogularchitektur in Rajasthan (13. - 18. Jahrhundert), koloniale Architektur 19. - 20. Jahrhundert in Mumbai und New Delhi, die klassische Moderne in Chandigarh und Ahmedabad (L-C und Louis Kahn), sowie Einblicke in das moderne, kulturell reichhaltige Indien des 21. Jahrhunderts.

Schloss Sigmundskron

a&k Studienreise
2.10.08-5.10.08 | Meran, Pergola Algund, Bozen, Kaltern, Brixen, Vinschgau

SÜDTIROL

Die Südtiroler Architekturszene nahm in den vergangenen 15 Jahren einen enormen Aufschwung: In allen Landesteilen wurden höchst sehenswerte Projekte realisiert und die gelösten Bauaufgaben reichen vom Fernheizwerk, verschiedenen Unterrichtseinrichtungen bis hin zu Museen, Verkehrsbauten, Wohn- und Geschäftshäusern.

Londonderry, Shipquay

a&k Studienreise
16.8.08-17.8.08 | GLASGOW-ARRAN-ARANN-DERRY-BELFAST

INSELGÄNGER AM NORDATLANTIK

Für Bewohner des Kontinentes ist der Besuch einer Insel etwas besonderes: das Licht, der weite Horizont, die Luft, das Rauschen, die Nähe des Wassers – alles ist anders, egal wie klein die Insel sein mag. Die Elemente wirken stärker auf die Sinne je kleiner die Insel ist, stärker ist auch die Inselgemeinschaft unter den Bewohnern… "sie sitzen auf derselben Insel".

La Tourette, Le Corbusier

a&k Studienreise
14.5.08-18.5.08 | Lyon, La Tourette, Firminy Vert,

LIAISON LYON & LOIRE

Le site historique de Lyon est inscrit au Patrimoine mondial. Cette prestigieuse reconnaissance de l’Unesco n’est ni une médaille, ni un trophée. Elle est avant tout la consécration, d’un carrefour européen de civilisations, d’un site riche de plus de deux mille ans de vie". Raymond Barre, Maire de Lyon, Premier Ministre de la République.

Elbphilharmonie

a&k Studienreise
27.3.08-29.3.08 | Hamburg

Tor zur Welt

Hamburg ist eine sehr attraktive Stadt. Ausgedehnte Villen- und Landhausviertel und die geschlossene Bebauung der Vorkriegsjahre bilden mit den zahlreichen Wasserläufen, Parks und Grünanlagen ein unverwechselbares Ganzes von aussergewöhnlichem Reiz. Hamburg war mit seinem riesigen Seehafen schon immer das “Tor zur Welt” – das ist noch heute so. Zu verdanken hat die zweitgrösste Stadt Deutschlands das ihrer strategisch günstigen Lage an der Mündung von Alster und Bille in die Elbe, die 110 km weiter nordwestlich in die Nordsee fliesst. Der wirtschaftliche und politische Wandel im ehemaligen Ostblock hat aus Hamburg in den letzten Jahren unversehens eine Boom-Town gemacht, die mittlerweile auch (bau-)kulturell kräftige Akzente setzt.

Val Lumnezia

a&k Studienreise
3.10.07-7.10.07 | Brig - Ernen - Andermatt - Disentis - Vrin - Flims - Fläsch - Chur - Via Mala - St. Moritz - Pontresina - Zuoz

Planen und Bauen im alpinen Raum

Der Schwerpunkt unserer Besichtigungen gilt dem Neubau und der Erneuerung von Hotelbauten, dem touristischen Zweitwohnungsbau und vor allem dem Dialog zwischen den historisch wertvollen Bauten in und dem Umgang mit der zeitgenössischen Bausubstanz.

Reihenhaussiedlung La Luz

a&k Studienreise
12.9.07-28.9.07 | Albuquerque - Taos - Santa Fe - Las Cruces

New Mexico

Am Anfang zieht eine weite Landschaft vorbei, eine Hochebene menschenleer, begrenzt von roten schroffen Felswänden, die Mesa(Tafelberg). Am Horizont weisen erste Zeichen auf Siedlungen, die ältesten Siedlungen Nordamerikas. Es sind die Felsensiedlung Acoma und die präkolumbianische Stätten der Chaco Kultur, Stein auf Stein, Ziegel aus Lehm und Stroh, Baukunst der Pueblo Indianer.

Guggenheim Museum, Bilbao - Architekt Frank Gehry

a&k Studienreise
4.5.07-13.5.07 | Barcelona - Madrid - Bilbao - San Sebastian - Rioja Gebiet

NORDSPANIEN

Die Exkursion führt in die Städte Barcelona, Madrid und in das nördliche Baskenland. Wie Architekt Hans Geilinger in folgendem Kurztext skizziert, weist die Architektur der Schweiz und Kataloniens ohne Zweifel - Gemeinsamkeiten und Differenzen auf.

Luis Barragan, Los Clubes

a&k Studienreise
10.2.07-25.2.07 | Mexico-City - Oaxaca - Yucatan

Mexico-Yucatan

Mexiko, das sind die Karibikstrände und die Kakteen der Sierra Madre, Mexico City, die grösste Stadt der Welt, die historischen Bauten der Azteken und Mayas. Und was noch? Wir haben auf unserer Studienreise im Februar 2007 erlebt, dass Mexiko viel mehr als das ist. Für uns hat sich dank der hervorragenden Vermittlung und Erklärung unserer Reisebegleiter, der Architekten Xavier Calderon (einem in der Schweiz lebenden Mexikaner) und Mark Michaeli ein reicher Kulturraum bestehend aus Architektur, Kunst und Kunstgeschichte, Völkerkunde und Geschichte aufgetan.

Snøhetta Architekten, Opernhaus Oslo

a&k Studienreise
15.10.13-19.10.13 | Oslo/Hamar

Norwegens Beitrag zur Geschichte der Weltarchitektur

Die Stabkirchen stellen den Beitrag Norwegens zur Geschichte der Weltarchitektur dar. Doch auch jüngere Projekte norwegischer Architekten machen sich in der internationalen Konkurrenz der Architekten sehr bemerkbar. 

Seiten

Subscribe to RSS - a&k Studienreise